Orthopädische Sicherheitsschuhe & Vorschriften

Orthopädische Berufs- und Arbeitssicherheitsschuhe und Semi-Orth. Berufs- und Arbeitssicherheitsschuhe, sollen das Arbeiten für Menschen mit Fußproblemen erleichtern. Sind die Arbeitssicherheitsschuhe jedoch nicht nach den geltenden EN-ISO-Normen zertifiziert, entstehen Risiken. Für den Arbeitnehmer und den Arbeitgeber. Der Arbeitnehmer trägt ein erhöhtes Verletzungsrisiko, weil es nicht sicher ist, dass die Schuhe den richtigen Schutz bieten.
Der Arbeitgeber läuft Gefahr, Schadenersatz zu erhalten, wenn einem Arbeitnehmer, der kein zertifiziertes Schuhwerk trägt, etwas zustößt.

Ab 1. Juni 2013 ist der neue EU-Standard sogar noch strenger, auch bei Einlagen und kleineren Anpassungen.
Gemeinsam mit orthopädischen Schuhmachern und Podotherapeuten sorgt Neskrid dafür, dass Sie Schuhe bekommen, die an allen Fronten funktionieren.

Neskrid kann jeden orthopädischen Sicherheitsschuh herstellen, auch wenn einzelne Komponenten oder Modifikationen hinzugefügt werden, während die Zertifizierung aufrechterhalten wird. 

Orthopädieschuhtechniker und Sanitätshäuser

NESKRID® arbeitet mit einem Netzwerk von Fußspezialisten zusammen. Profis, die genau wissen, was benötigt wird, um Ihren Fuß richtig zu unterstützen oder zu entlasten.
Wenn Sie auch wissen möchten, wie Sie mit zertifizierten, individuell zugeschnittenen oder angepassten Sicherheitsschuhen schmerzfrei arbeiten können, vereinbaren Sie einen Termin mit einem dieser Fachleute. Für Namen, Adressen und Telefonnummern besuchen Sie bitte unsere Händlerseite.

 

Informationsfilm NESKRID 4AllFeet B.V.

 

 

 

Interesse am Verkauf von Neskrid Produkten?

Fragen Sie nach den Möglichkeiten einer entsprechenden Kooperation!

Kontaktieren Sie uns